ERKLÄRUNG VON DR. DENIS MUKWEGE ÜBER DAS FILMVERBOT DER DRC-REGIERUNG

**DRC-Medienminister verhindert Vorführung des Dokumentarfilms "Der Mann, der Frauen heilt - Der Zorn des Hippokrates "**
-----------------------------------

(Bukavu, DRC) Nachfolgend eine Erklärung von Dr. Denis Mukwege, Gründer und medizinischer Direktor des Panzi-Hospitals und der Stiftungen:

"Mit großem Bedauern müssen wir bestätigen, dass wir über das Verbot der Vorführung des Dokumentarfilms von Thierry Michel und Colette Braeckman in der DR Kongo informiert worden sind. 

"Wir haben die Filmpremieren in Den Haag, in Brüssel und in Paris besucht. Wir warten ungeduldig darauf, dass unsere Landsleute ihn in ihrem Land sehen können. Dieser Film wurde für sie gemacht. Dieser Film gehört zu ihnen.

"Die Entscheidung des Medienministers der DRC, den Film zu zensieren, verdeutlicht den Willen der Regierung, dem kongolesischen Volk das Recht auf Zugang zu Informationen, auf seine Geschichte und sein Recht auf ein kollektives Gedächtnis sowie auf die Wahrheit zu verweigern. Diese Entscheidung demonstriert die Absicht des Ministers, das Volk zu manipulieren und zu kontrollieren.

"Tatsächlich leben wir in einem Klima der Unterdrückung, der Verschlechterung der Menschenrechte und leiden unter der Einschränkung unserer Grundfreiheit.

"Diese Zensur fügt sich in eine lange Liste von Fällen ein, in denen wir zur Zielscheibe wurden. Im Jahr 2008 erhielten wir den Menschenrechtspreis der Vereinten Nationen, den wir mit anderen mutigen Führungspersönlichkeiten auf dem Gebiet der Menschenrechte teilten. Im Namen des kongolesischen Volkes gab der Menschenrechtspreis die dringend benötigte Anerkennung für das Leid und den Konflikt, dem wir ausgesetzt sind. Die Regierung der Demokratischen Republik Kongo verschloss den Zugang zu diesen Informationen und brachte uns und alle interessierten Personen in unserem Land zum Schweigen. Radiosender und kongolesische Fernsehsendungen wurden daran gehindert, ihren Zuhörern diese Informationen zu vermitteln.

"Vor fast einem Jahr haben mehr als 700 Abgeordnete des Europäischen Parlaments, die die 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union vertreten, durch einstimmiges Votum den Sacharow-Preis für geistige Freiheit an mich und damit an die kongolesischen Frauen verliehen, die Opfer und Überlebende von Akten sexueller und geschlechtsspezifischer Gewalt sind. Die Verleihung des Sacharow-Preises fand weltweit in den Medien Widerhall, außer in der DR Kongo, wo nur wenige Menschen die Nachricht hören konnten. 

"Im Januar 2015 brachen in Kinshasa und in der gesamten DR Kongo weitreichende Demonstrationen aus, bei denen die Bürger ihren Widerstand gegen eine Verfassungsänderung und die vorgeschlagenen Änderungen an unserem Wahlsystem zum Ausdruck brachten. Sie sahen sich mit einer blutigen Unterdrückung ihrer Rechte konfrontiert, begleitet vom Maulkorb für die freie Presse, der gezielten Unterdrückung des Internetzugangs, insbesondere durch die Sperrung sozialer Netzwerke, und der Unterbrechung von Radio- und Fernsehsignalen und sogar von einzelnen Sendern wie RFI.

"Die Durchführung dieser Maßnahmen zeugt in keiner Weise von der Ehre unserer Repräsentanten und schadet dem Image unseres Landes und unserer Führer weiter. 

"Heute ist es unverständlich, dass die Zeugnisse von Frauen und der Zivilgesellschaft in diesem Dokumentarfilm, der von der harten Realität berichtet, die Zehntausende von Frauen in den letzten zwanzig Jahren erlebt haben, aber auch von ihrer Fähigkeit, wieder Kraft zu schöpfen und in Würde zu leben, ein so schlechtes Licht auf die Behörden wirft, dass sie beschlossen haben, ihn zu verbieten und diese Bürgerinnen und Bürger effektiv zum Schweigen zu bringen.

"Jesus sagte: "Ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen." Hoffen wir, dass dieses Verbot vorübergehend ist, denn die Wahrheit, auch wenn sie schwierig ist, war und ist dazu bestimmt, ans Licht zu kommen."

###

Verwandte Inhalte

Statement by Dr. Denis Mukwege on the Occasion of International Women’s Day 2024

March 08, 2024 — On this International Women’s Day, we express our solidarity with all the women and girls who fight every day with courage and determination for their rights and to build a better world for future generations and the planet. While this day should be a day of celebration of achievements and advances […]

Open letter of Dr Denis Mukwege to the Member States of the United Nations Security Council on the peak of the security and humanitarian crisis in Eastern DRC and the disengagement process of the United Nations Organization Stabilization Mission in the Democratic Republic of Congo

March 5, 2024 Dear Ambassadors, We are writing to express our deep concern about the deterioration of the security situation and the escalation of armed violence and its disastrous impact on the protection of civilians and the humanitarian situation in the East of the Democratic Republic of Congo (DRC) since the resurgence in November 2021 […]