A Dieu, Inge Kool

A Dieu, Inge Kool

Die Panzi-Stiftungen DRK/USA und die Mukwege-Stiftung trauern um Inge Kool

Am Freitagabend, den 19. Januar 2018, haben wir unsere liebe Kollegin und Freundin Inge Kool, stellvertretende Direktorin des Programms der Panzi Foundation in der Demokratischen Republik Kongo, bei einem tragischen Unfall in Europa verloren.

Als Mitglied des leitenden Personals in Bukavu trug Inge in hohem Maße dazu bei, die Aktivitäten des Panzi-Krankenhauses und der Stiftung DRK unter schwierigen Bedingungen und mit entlegenen Bevölkerungsgruppen auszuweiten.

Sie stieß am 13. April 2014 zum Team im Kongo und arbeitete eng mit der Dr. Denis Mukwege Foundation und der Panzi Foundation in den Vereinigten Staaten zusammen.

Ihre Aufgabe bei Panzi DRC bestand darin, das Panzi-Modell "One Stop Center" an anderen Orten zu replizieren.

Sie setzte sich für die Verteidigung der Menschenrechte ein und war Koordinatorin der DRK für das Programm "Sexuelle Gewalt in Konfliktzonen" von Physicians for Human Rights.

Inge widmete ihre Karriere der Aufgabe, den Opfern sexueller Gewalt im Ostkongo Hilfe und Hoffnung zu bringen. Durch ihren mutigen und unermüdlichen Einsatz hat sie dazu beigetragen, das Leben vieler der am meisten gefährdeten Menschen wieder aufzubauen.

Sie wird als sehr engagierte Mitarbeiterin des Direktors Dr. Denis Mukwege vermisst werden. Inge war eine inspirierende Kollegin, eine liebe Freundin und ein großartiger Mensch.

Die Gedanken und Gebete des Krankenhauspersonals und der Panzi Foundation DRC, der Panzi Foundation USA und der Mukwege Foundation sind bei ihrer Familie.

À Dieu, INGE KOOL.


Die Fondation Panzi RDC/USA und die Fondation Denis Mukwege unterstützen INGE KOOL

Vendredi soir 19 janvier 2018, nous avons perdu notre chère collègue et amie Inge Kool, directrice adjointe du programme de la Fondation Panzi en RDC, qui est décédée dans un accident routier tragique en Europe.

Als Leiterin des Personals in Bukavu hat Inge viel dazu beigetragen, die Aktivitäten des Panzi-Hospitals und der Stiftung Panzi RDC in schwierigen und abgelegenen Gebieten zu unterstützen.

Elle a rejoint l'équipe au Congo depuis le 13. avril. 2014 und arbeitet seither mit der Panzi-Stiftung des Vereinigten Königreichs und der Dr. Denis Mukwege-Stiftung zusammen.

Seine Arbeit bei Panzi/RDC bestand außerdem darin, das Modell des "One Stop Center" von Panzi oder den einzigartigen Leitfaden auf andere Länder zu übertragen.

Inge hat ihre Zeit für die Verteidigung der Menschenrechte eingesetzt und die Funktion der Koordinatorin des RDC für das Programm für sexuelle Gewalt in Konfliktgebieten ausgeübt.

Inge hat ihre Karriere mit viel Mut darauf ausgerichtet, den Opfern sexueller Gewalt im Osten der Demokratischen Republik Kongo Hilfe und Unterstützung zukommen zu lassen.

Dank ihres unermüdlichen Einsatzes hat sie zur Wiederherstellung des Lebens vieler gefährdeter Personen beigetragen.

Elle nous manquera en tant que bonne collaboratrice du Président du Conseil d'Administration, le Professeur Mukwege, en tant que collègue très engagée, mais aussi en tant qu'amie, et être humain remarquable.

Die Gedanken und das Lob von Prof. Mukwege, den Mitarbeitern des Panzi-Krankenhauses, der Stiftung Panzi RDC, der Stiftung Panzi USA und der Stiftung Mukwege gehen an seine Familie.

À DIEU INGE KOOL

Verwandte Inhalte

Déclaration du Dr. Denis Mukwege sur le récent accord UE-Rwanda sur les minéraux de conflit

Avec le protocole d’accord signé le 19 février entre l’Union Européenne (UE) et le Rwanda pour favoriser le développement de chaînes de valeur « durables » et « résilientes » pour les matières premières, aussi appelées minerais des conflits ou de sang, l’exécutif européen atteint non seulement le paroxysme du cynisme en matière de géostratégie, […]

Statement of Dr. Denis Mukwege on the Recent EU-Rwanda Agreement on Conflict Minerals

With the memorandum of understanding signed on February 19 between the European Union (EU) and Rwanda to promote the development of “sustainable” and “resilient” value chains for raw materials, also known as conflict or blood minerals, the European executive is not only reaching the height of cynicism in terms of geostrategy, but is once again […]

16 Days of Activism at Panzi Foundation

The annual international 16 Days of Activism Against Gender Violence campaign takes place November 25 to December 10. This year, Panzi will carry out a series of activities around the theme Unite Together: Investing to prevent violence against women and girls. Below you will find ways in which we will participate in this year’s campaign.  […]